+49 2651 7041 112   |  ArabicChinese (Simplified)EnglishFrenchGermanItalianPolishRussianSpanish

Dringender Aufruf zur Teilnahme

Mitarbeit in der Fieberambulanz

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen-
ich habe mittlerweile mit mehreren hausärztlichen Kollegen sprechen können, die (wie sicherlich auch alle fachärztlich tätigen niedergelassenen Kollegen) alle elektiven Untersuchungen und Behandlungen (Sonos, Check – ups, Routinekontrollen EKG/Labor etc) abgesagt haben, um dem steigenden Andrang der Patienten in der Notfallversorgung Herr zu werden. Aus diesem Grund können Hausärzte nur zu sehr eingeschränkten Zeiten zusätzliche Arbeit in der Fieberambulanz leisten.

In einem Telefonat mit Dr.Branding hat dieser mir gerade eben gespiegelt, dass sich leider bis dato keine weiteren Kolleginnen/Kollegen bei Frau Theisen (02651-834809 oder per e-mail unter uschi.theisen@gk.de) für eine Mitarbeit in der Fieberambulanz gemeldet haben.

Ab morgen startet wegen weiterhin steigender Frequentierung eine dritte Fieberstrasse, welche ärztlich besetzt werden müsste.

Bitte gehen Sie nicht eigenständig zur Fieberstraße um zu helfen, sondern kontaktieren Sie zur Einsatzplanung Frau Theisen. Falls Sie diese nicht erreichen können, wenden Sie sich gerne an mich in der Praxis unter 02651-2044, per mail (dr.kudielka@praxiswest.de) oder Handy 01639828631).

Je mehr Kolleginnen und Kollegen wir rekrutieren können, desto geringer wird die Einsatzzeit für jeden einzelnen vor Ort – die Tätigkeit erfordert derzeit KEINE speziellen ärztlichen Vorkenntnisse!

Vielen Dank für Ihr kollegiales Engagement!