+49 2651 7041 112   |  ArabicChinese (Simplified)EnglishFrenchGermanItalianPolishRussianSpanish

Corona-Impfung

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

ab dem 27.12.2020 starten die ersten Impfungen gegen Covid-19 in den Impfzentren sowie durch mobile Impfteams in Rheinland-Pfalz. Alle tagesaktuellen Informationen können Sie unter

oder

https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

abrufen.

Wir informieren Sie hier über alle wesentlichen Grundlagen der aktuell gültigen Abläufe zur Impfung.

1. es gibt keine Impfpflicht
2. es erfolgt keine aktive Einladung der zu impfenden Personen
3. geimpft werden zunächst Menschen mit sehr hohem Risiko an einer Corona-Infektion schwer zu erkranken oder zu sterben (Menschen, die über 80 Jahre alt sind, Bewohner von Seniorenwohnheimen etc.) sowie Menschen die ein hohes Risiko haben, sich anzustecken ( Personal in medizinischen Einrichtungen, Pflegepersonal , systemrelevante Berufe).)
4. die Terminvereinbarung zur Impfung erfolgt über eine zentrale Terminvergabestelle (Callcenter), dessen Nummer voraussichtlich Mitte Januar 2021 zur Verfügung stehen wird. Zudem wird zur Anmeldung auch alternativ ein online-Formular angeboten. Die Internetadresse wird ebenfalls Mitte Januar 2021 bekannt gegeben. Eine Impfung ist NUR mit Termin möglich und erfolgt in den Impfzentren (Landkreis Mayen-Koblenz: Maifeldhalle, Vormaystraße, 56751 Polch oder durch mobile Impfteams (für immobile Patienten).
5.zu Beginn wird der mRNA-Covid-19-Impfstoff (Corminaty(R)) der Firma Biontech (Pfizer) verwendet https://www.comirnatyeducation.de/ . Dieser muss zweimal im Abstand von 3 Wochen geimpft werden.
6.in der Corona Ambulanz Mayen finden keine Impfungen gegen Covid-19 statt!
7.ein ausreichender Impfschutz beginnt 7 Tage nach der zweiten Impfung. Aktuell geht man davon aus, dass danach 95 von 100 geimpften Personen vor einer Erkrankung geschützt sind. Es ist derzeit noch unklar, wie lange der Impfschutz anhält. Da eine Schutzwirkung für die gesamte Bevölkerung voraussichtlich erst nach einer Durchimpfung von mindestens 60 % der Menschen in Deutschland anzunehmen ist (Herdenimmunität), wird es leider trotz Impfung weiterhin notwendig sein, dass Sie sich und Ihre Umgebung durch die bekannten Abstands- und Infektionsregeln schützen ( AHA + L + A – Regeln = Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske/Mund-Nasen-Bedeckung tragen, regelmäßig Lüften, Corona-Warn-App nutzen)
8. Nicht geimpft werden sollen: Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, Schwangerer und Stillende, Menschen die aktuell einen fieberhaften Infekt haben, bei bekannten Allergien gegen Impfungen 
9. wenn Sie nachweislich eine Coronainfektion durchgemacht haben, müssen Sie zunächst nicht geimpft werden – es spricht aber nichts gegen eine Impfung (unklare Immunität nach stattgefunden Infektion).
10. es sollte ein 14-tägiger Sicherheitsabstand zu weiteren anderen Impfungen eingehalten werden
11.Nebenwirkungen der Corona-Impfung: Schmerzen an der Einstichstelle (80%), Abgeschlagenheit (>60%), Kopfschmerzen und Frösteln (>30%), Gelenkschmerzen (>20%), Fieber und Schwellung an der Einstichstelle (>10%). Häufig (zwischen 1 % und 10 %) traten Übelkeit und Rötung der Einstichstelle auf. Gelegentlich (zwischen 0,1 % und 1 %) traten Lymphknotenschwellungen, Schlaflosigkeit, Schmerzen in Arm oder Bein, Unwohlsein und Juckreiz an der Einstichstelle auf. Die meisten Reaktionen sind bei älteren Personen etwas seltener als bei jüngeren Personen zu beobachten. Die Impfreaktionen sind zumeist mild oder mäßig ausgeprägt und treten etwas häufiger nach der zweiten Impfung auf.
12. schwere Impfkomplikationen (Spätfolgen) traten bisher in den Zulassungsstudien bei 0,1-0,01% der Fälle auf (akute Gesichtslähmung). Möglich aber selten sind jedoch auch allergische Akutreaktionen direkt nach der Impfung, die noch in der Nachbeobachtungsphase im Impfzentrum/ am Ort der mobilen Impfung behandelt werden müssen. 

Vorerst steht fest: in den Arztpraxen wird in absehbarer Zeit noch nicht geimpft und es wird zu Beginn nur ein sehr eingeschränkter Personenkreis die Impfung erhalten (über 80 Jährige, Personen in systemrelevanten Berufsgruppen). 

Wir werden Sie über weitere Hintergründe auf dem Laufenden halten!

Ihr Team der ORGA-Leitung Corona-Ambulanz Mayen.